HIGH SOUTH „Peace, love & harmony – revisited” inkl. aktuelle Tour Dates!!!

Vor ziemlich genau zwei Jahren erschien ein Artikel in unserem Magazin, in dem wir das neue Album der sympathischen Band aus Nashville vorstellten. „Love, Peace & Harmony“ ist das dritte Album von High South und sicherlich ihr bestes und ausgereiftestes. Mit über zwanzig Konzerten sollte das Album den Fans live präsentiert werden, das Abschlusskonzert war für Anfang April beim Saisonabschluss im Tiroler Schigebiet Hochzeiger geplant.

Zeitgleich mit den ersten Konzerten in Deutschland stieg das Album in die deutschen Charts ein und dementsprechend positiv war die Stimmung in der Band. Doch dann kam das Virus. Nach nur fünf absolvierten Konzerten musste die Europa Tour abgebrochen werden und nur drei Stunden vor alle Grenzen dicht gemacht wurden, flog die Band von München zurück in die Heimat nach Nashville.

Was folgte waren grauenhafte Monate der Isolation, des privaten, geschäftlichen und gesellschaftlichen Chaos, Umbruchs und der absoluten Ungewissheit. Weltweit – für jeden von uns! – jeder Mensch hat mit Sicherheit seine ganz eigenen persönlichen Corona-Geschichten zu erzählen und seine ebenso ureigenen privaten Schlüsse und Lehren aus dieser Krise gezogen. Viele Branchen wie der Tourismus, die Gastronomie auch auch die Unterhaltungs- und Musikindustrie litten besonders unter dieser noch nie dagewesenen Situation.

Für High South war die unvorhergesehene Rückkehr aus Europa in jedem Fall ein großer Schock, von dem sich die Band so schnell nicht mehr erholen sollte. Hatte man sich bisher mit rund 150 Shows allein in den USA im Jahr eine grundsolide Fanbase, wie auch ein ebensolches Einkommen erspielt, stand man plötzlich von einem Tag auf den anderen über ein Jahr ohne Konzerte und Einnahmen da.

Eine denkbar schlechte Situation, zum Beispiel auch im Fall von Phoenix Mendoza, bei dem eine junge Familie mit zwei kleinen Babys zu erhalten war. Auch wenn anfänglich versucht wurde, die von außen erzwungene Tourneepause kreativ als Band mit Aufnahmen und Songwriting zu nutzen, wurde man schneller und schonungsloser als erhofft von der beinharten Realität eingeholt. Unabhängig vom privaten und wirtschaftlichen Druck der Situation erschütterte auch den langjährigen Produzenten und engen Freund, Förderer und Vertrauten der Band, Josh Leo in genau dieser Zeit ein privater Schicksalsschlag, der ihn schlussendlich dazu veranlasste, sich aus dem Musikgeschäft zurückzuziehen und sich in den verdienten Ruhestand zu verabschieden.

An diesem Punkt musste man sich eingestehen, dass die Umstände leider denkbar schlecht waren (und womöglich auch immer noch sind), um sich mit freiem Kopf locker und flockig in die Musik vertiefen zu können, und so traf Phoenix Mendoza schweren Herzens 2021 die Entscheidung die Band zu verlassen, um künftig seiner jungen Familie den Vorrang zu geben und sich der Musik nur noch nebenher zu widmen. Neben einigen Solosongs die Phoenix vor kurzem auf Youtube präsentierte widmete er sich in den letzten Monaten auch immer mehr einem weiteren Hobby – der Malerei. Phoenix’s Abgang war ein weiterer schwerer Schlag für die Band, deren Zukunft an diesem Punkt mehr als ungewiss war.

Kevin Campos zog in dieser Situation zunächst zurück zur Familie in seine Heimatstadt Los Angeles und von dort weiter nach Österreich, wo er zuvor auf Tour seiner großen Liebe begegnet war, während Jamey Garner schlussendlich im Spätsommer 2021 Nashville den Rücken kehrte, um mit seiner Frau in den Sunshine State Florida zu ziehen.

Was musikalisch von diesen letzten turbulenten zwei Jahren blieb, waren 11 wunderbare Aufnahmen neuer Songs, rare Studio Outtakes und zeitlose Coverversionen, die einfach zu gut sind, um der Musikwelt und vor allem den vielen treuen Fans des Trios vorenthalten zu bleiben!

„PEACE, LOVE & HARMONY – REVISITED“ ist somit Zeitdokument und Zeitmaschine zugleich, welche die Uhren noch einmal um 24 Monate zurückdreht und uns in eine heilere Welt entführt, in der Jamey Garner, Kevin Campos und Phoenix Mendoza noch ein letztes Mal gemeinsam ihre magischen Harmony Vocals ganz im Stile der großen 60er und 70er Bands erklingen lassen … und uns mit ihnen auf einen letzten gemeinsamen musikalischen Trip nehmen… singend und leicht 420 benebelt und beschwingt den Highway 62 entlang cruisend …

Trotz der Melancholie und Nostalgie, die beim Hören von PEACE, LOVE & HARMONY – REVISITED als Ende einer Ära mitschwingen, hat die Geschichte für die Fans ein Happy End: Sollte der kleine Virus mit großer Krone hoffentlich bis dahin an Einfluss und Macht verlieren, werden High South 2022 direkt zum Album Release ab dem 01. April wieder in Europa in neuer Besetzung touren! Begleitet werden die Gründungsmitglieder Jamey Garner und Kevin Campos dabei auf der 5-wöchigen Konzertreihe von dem in LA ansässigen großartigen Musiker und John Fogerty-Sideman Devon Pangle.

CD-Review & Concert Dates By MICHAEL STECHER

PEACE, LOVE & HARMONY – REVISITED wird zusammen mit dem 13 Songs umfassenden exklusiven Konzert-Mitschnitt HIGH SOUTH LIVE IN WOODSTOCK als hochwertige und zwei 16-seitige Booklets umfassende Limited Edition Doppel-CD veröffentlicht. LIVE IN WOODSTOCK bleibt exklusiv einer Veröffentlichung in physischer Form vorbehalten und wird nicht auf Streaming Plattformen ins Netz gestellt!

Die VINYL Variante des Albums erscheint ebenso als streng limitierte Doppel-LP – Sonderedition in wunderschöner MARBLE YELLOW-RED Variante – davon streng limitierte 150 Exemplare in MARBLE WHITE-BLUE.

  • Producer: JOSH LEO (Glenn Frey, Alabama, Lynyrd Skynyrd, NItty Gritty Dirt Band, Bad Company uvam.)
  • Special Guests:
  • JACK PEARSON (Allmann Brothers Band)
  • STEVE MACKEY (Dolly Parton / Luke Combs / Peter Frampton / Wallflowers)
  • JOHN McFEE (Doobie Brothers)
  • NIR Z. (Genesis, John Mayer, Jason Mraz)
  • TONY HARRELL (Taylor Swift, Sheryl Crow, Hank Williams Jr., Toby Keith, Jason Aldean, Kenny Rogers, Michael Bolton, Peter Cetera)
  • Recorded at Blackbird Studio by Niko Bolas and Sean Baddan &
  • Woodland Sound Studio, Nashville TN by Gordon Hammond and Mike Stankiewicz
  • PEACE, LOVE & HARMONY REVISITED
  • Strictly Limited Collectors Edition Double CD & Double LP
  • with 24 new and previously unreleased Tracks incl.
  • „High South – Live in Woodstock“
  • Label – High South Records, Distribution: Cargo Records

PEACE, LOVE & HARMONY REVISITED TOUR 2022

  • 01.04.2022, Untermeitingen (D), Four Corners
  • 02.04.2022, Ravensburg (D), Zehntscheuer
  • 03.04.2022, Hinwil (CH), Private Show
  • 05.04.2022, Tübingen (D), Sudhaus
  • 06.04.2022, Baden-Baden (D), Rantastic
  • 07.04.2022, Dornbirn (A), Wirtschaft
  • 08.04.2022, Luzern (CH), Honky Tonk Festival
  • 09.04.2022, Volketswil (CH), Theater GZ in der Au
  • 10.04.2022, Jerzens (A), Hochzeiger Rockt Festival
  • 11.04.2022, Salzburg (A), Rockhouse
  • 12.04.2022, Graz (A), Orpheum
  • 13.04.2022, Wien (A), Szene
  • 15.04.2022, Hall in Tirol (A), Stromboli
  • 16.04.2022, Winterbach (D), Strandbar
  • 18.04.2022, München (D), Backstage
  • 19.04.2022, Warmensteinach (D), Kulturhaus zum Hans
  • 21.04.2022, Freiburg (D), Jazzhaus
  • 22.04.2022, Lenzburg (CH), Four Corners
  • 26.04.2022, Bensheim (D), Musik Theater Rex
  • 27.04.2022, Köln (D), Kantine
  • 28.04.2022, Münster (D), Hot Jazzclub
  • 29.04.2022, Aschaffenburg (D), Colos-Saal
  • 30.04.2022, Dortmund (D), Blue Notez
  • 01.05.2022, Oldenzaal (NL), Cobblestone
  • 03.05.2022, Erfurt (D), Museumskeller
  • 04.05.2022, Guben (D), Oldtimer Museum
  • 06.05.2022, Hamburg (D), Downtown Bluesclub
  • 07.05.2022, Isernhagen (D), Blues Garage

KLAUBAUF – „Höll’n Ritt“ (CD Review)

November 2, 2022

So trauert die Rapwelt um Migos-Rapper Takeoff

November 2, 2022